Aktuell in der Brotfabrik: www.brotfabrik.wien
Expedithalle: www.expedithalle.at

"BROT UND KUNST" - Das Buch zur Brotfabrik Wien
Erhältlich im Büro der Loft City (Stiege 7/ 8. Stock "Skyloft", Mo-Do 10-17h)

Vernissage Hilger BROTKunsthalle/SHUFFLING THE CARDS - 1ST ROUND Chinese Contemporary art reloaded

08.11.2012

19.00 Uhr

"Neumischen der Karten” für die nächste Runde ist eine klassische Situation in der heutigen Kunstszene Chinas. Die Jahre des ersten Hype sind vorbei und es gibt neue Namen, die in Ausstellungen und in den Medien erscheinen; Namen von Künstlern, denen eine vielversprechende Zukunft bevorsteht. „Die erste Runde“ weist darauf hin, dass dieser Ausstellung noch weitere in dieser Kuratorenschaft folgen werden.

Die Auswahl der Künstler für die Ausstellung in der Hilger BROTKunsthalle wurde mit den Kriterien der Aktualität gemacht – nach Künstlern, die durch ihre hervorragende Arbeit die aktuelle Szene beeinflussen und die entweder in wichtigen Gruppenausstellungen schon durch ein internationales Publikum Anerkennung bekommen haben oder gerade davorstehen. Zwölf Künstlerinnen und Künstler wurden zusammengebracht, die verschiedenen Aspekte in der jeweils eigenen künstlerischen Sprache zu verbinden. Jeder einzelne von ihnen mit einzigartigen und scharfsinnigen Charakteristika in der Arbeit, die sie aus diesem Grund von anderen chinesischen Künstlern hervorheben.

Die Ausstellung läuft bis 20. Dezember 2012.
Weitere Info: www.brotkunsthalle.com

19:30 Uhr: Vernissage lichterloh_Ankerbrotfabrik/ Wan Xia : Seeing the Buddha
Dauer: 09. November bis 11. November, 14.00 - 18.00 Uhr
Weitere Info: www.lichterloh.com

Anlässlich der Vernissage haben auch die Galerien OstLicht, Anzenberger und das Atelier 10 geöffnet.


Eröffnung ANZENBERGER GALLERY

25.10.2012

Und wieder gibt es eine Neueröffnung in der Brotfabrik zu feiern:
Die ANZENBERGER GALLERY eröffnet ihre neuen Räumlichkeiten in der Ankerbrotfabrik im Rahmen von EYES ON/ Monat der Fotografie mit der Ausstellung ME, MYSELF & I – Sieben Fotografinnen über sich selbst.

Gezeigt werden Werke von Isabelle Graeff (D), Lucy Hilmer (USA), Katarzyna Majak (PL), Emily Peacock (USA), Petra Rautenstrauch (A), Jana Romanova (RUS) und Alena Zhandarova (RUS)

Eröffnung: 25. Oktober 2012 um 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 27. Oktober 2012 – 31. Januar 2013
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr Sa 12-18 Uhr


DIE GRATELLIS - Letzte Premiere der Saison in der Expedithalle

12.10.2012

(Uraufführung)
Eine skurrile musikalische Komödie, wie sie nur das wirkliche Leben erfinden kann.

In der heutigen Zeit, in der vor lauter Krise nicht mehr gelacht werden darf, ja nicht einmal mehr geschmunzelt werden soll, kommen die GRATELLIS - ein modernes Sozialdrama über den kometenhaften Aufstieg aus dem Elend eines Alleinerziehers und Vertreters aus der Provinz und seiner drei Töchter zur erfolgreichen Showtruppe, eine zeitgemäße Sozialkomödie, die uns - obwohl uns das Wasser der Finanz-, Lebens- und Sinnkrisen bis zum Halse steht - unterhalten und Mut geben will. Kommen Sie und schauen Sie sich das an!

Buch: Bernd Jeschek
Kompositionen: Leonhard Paul, Thomas Gansch, Ingrid Oberkanins und Monica Reyes
Regie: Bernd Jeschek und Ferdinando Chefalo
Kostüme: Gerti Rindler-SchantlChoreografie: Ferdinando Chefalo
Es spielen Ingrid Oberkanins, Monica Reyes, Johanna Kugler und Bernd Jeschek

Premiere: 12. Oktober 2012, 20 Uhr
Weitere Vorstellungen: 18., 19. und 20. Oktober 2012, jeweils 20 Uhr
Ehemalige ANKER Expedithalle, Puchsbaumgasse 1c, 1100 Wien

Tickets: T. 0676 900 2742
E. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.die-gratellis.at

Wer sich schon vorher musikalisch einstimmen möchte, hat im Kunstraum Sellemond die Möglichkeit dazu:
Im Rahmen der Ausstellung PLAY TOGETHER findet ein Minikonzert statt.

Das Duo mit Ivana Pristasova (Violine) und Sylvie Lacroix (Flöte) vom Musikensemble PHACE aus Wien spielen:
Arturo Fuentes: Space Factory VI für Violine, Flöte und Elektronik UA
Johannes Maria Staud: Towards a Brighter Hue für Violine solo

Ort, Zeit:
12.10.2012 um 19:30 (pünktlicher Beginn!)
Dauer: ca. 20 Minuten
Kunstraum Sellemond,Stiege 6, 4. Stock
get together: 19:00

www.kunstraum-sellemond.com


Dreharbeiten mit Lang Lang in der Expedithalle

05. + 06.10.2012

Erinnerungen an heiße August-Tage in der Brotfabrik: In der Expedithalle fand der Dreh für das Video zum neuen Chopin-Album (erhältlich ab 19.10.2012) des Starpianisten Lang Lang statt. Lang Lang wurde kongenial durch den Dub-Step Tänzer Marquese Scott ergänzt. Eindrücke vom Dreh gibt es auf:
Eindrücke vom Dreh (Video: APA)
wien.orf.at

Fotos: © Loft City


Lange Nacht der Museen in der Ankerbrotfabrik, neue OstLicht-Ausstellung, Eröffnung Kunstraum Sellemond

05. + 06.10.2012

Am Freitag, 05. Oktober präsentiert die Galerie OstLicht ab 19.00 Uhr ihre neue Ausstellung mit einem Fest:

WIM WENDERS
PLACES, STRANGE AND QUIET
Ausstellungsdauer: 6. Oktober – 17. November 2012

Die Auswahl der über vierzig großformatigen Fotografien des international renommierten Filmregisseurs ist zum ersten Mal in Österreich zu sehen.
www.ostlicht.at

Anlässlich der Vernissage haben auch die Hilger BROTKunsthalle, die Anzenberger Gallery sowie das Atelier 10 geöffnet.

Im Rahmen der Langen Nacht der Museen am Samstag, 6. Oktober 2012 werden 4 Galerien geöffnet haben:
Hilger BROTKunsthalle (www.brotkunsthalle.com)
Galerie OstLicht (www.ostlicht.at)
Anzenberger Gallery (www.anzenbergergallery.com)
Atelier 10 (www.atelier10.eu)

Gleichzeitig eröffnet am 6.10. ein neuer Kreativschauplatz auf dem Gelände der ehemaligen Ankerbrotfabrik:
Der Kunstraum Sellemond beginnt seine Tätigkeit in der Ankerbrotfabrik mit einer Veranstaltungsreihe, die das Thema „Kunst und Musik“ zum Inhalt hat. In den geplanten Veranstaltungen (Ausstellungen, Konzerte, Hörabende) wird den Wechselwirkungen zwischen zeitgenössischer Musik und zeitgenössischer bildender Kunst nachgespürt.

PLAY TOGETHER
artefakte in wechselwirkung von musik und bildender kunst
Eröffnung: Samstag, 6. Oktober 2012, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 6. Oktober – 30. November 2012

(...) „there is no end. you hear these sounds? they don’t stop.” (...)
John Cage

Gruppenausstellung mit:
John Cage, Ricarda Denzer, Christian Egger, Judith Fegerl, Thomas Feuerstein, Nikolaus Gansterer, Marcus Geiger, Franz Graf, Michael Gumhold, Anna Jermolaewa, Bernhard Leitner, Catherine Lorent, Constantin Luser, Albert Mayr, Johann Neumeister, Franz Pomassl, Gerwald Rockenschaub, Björn Segschneider, Hans Weigand, Herwig Weiser feat. Phillip Quehenberger, Ulrich Wulff
kuratiert von Stefan Bidner

Konzert mit Musikern des Ensembles PHACE:
Steve Reich: clapping music 5'
Luciano Berio: Sequenza 7b für Saxophon solo 7'
Juli Estrada aus Yuunohui‘yei für Cello solo 2'
Improvisation 5'
Francesco Filidei: I funerali 11'

www.kunstraum-sellemond.com


DESIGNMARKT EDELSTOFF 02

29. + 30.09.2012

“shop until you drop!“ - In der ehemaligen Anker-Expedithalle wird wieder Edles feilgeboten

Mehr als 90 Labels aus den Bereichen Mode, (Wohn-)Accessoires, Schmuck und Kunst.
Gastro-Dependancen von chimbiss, SuppenWIRTSCHAFT, Espressomobil und Strandbar Herrmann Musik von DJ Nutrasweet (Houztekk Records).

Der Designmarkt Edelstoff bringt zusammen, was zusammen gehört: kleine Labels aus dem In- und Ausland, Menschen die das Besondere lieben Gastro-Goodies und eine Location, die den perfekten Rahmen bildet.Der Designmarkt spricht alle an, die Außergewöhnliches schätzen, Trends setzen und die wissen, dass Kreatives auch erschwinglich sein kann. Edelstoff möchte damit einen Beitrag zur Etablierung Wiens als Modemetropole und als Hot Spot für junge Kreative leisten. Die Kuratierung haben auch diesmal die Veranstalterinnen Sabine Hofstätter und Simone Aichholzer übernommen.

In Kooperation mit HilgerBROTKunsthalle: performative Installation „FRAGILE PIECE OF ART“ von Vasilena Gankovska.

www.facebook.com/Designmarkt.Edelstoff
www.edelstoff.or.at


Musiktheaterfestival in der Expedithalle

21. + 22.09.2012

ab 18.00 Uhr

13 - Die Wiener Musiktheater
2 Tage Programm - Rückschau, Ausschnitt und Ausblick

MuPATh. Musikwerkstatt Wien. netzzeit.
Neues Wiener Musiktheater. Oper Unterwegs.
Pandoras Box. PHACE. progetto semiserio.
Salon5. sirene Operntheater. Totales Theater.
Wiener Taschenoper. ZOON Musiktheater.

Wien hat jenseits der großen Häuser der Traditionspflege seit den 90ern eine ausgesprochen lebhafte Opern- und Musiktheaterszene. Im Herbst 2011 enstand aus einer Reihe einzeln arbeitender Produzenten das offene Netzwerk der freien Wiener Musiktheaterproduzenten. Als erste Signale stellen nun 13 Wiener Musiktheatermacher gemeinsam im Festival "13" Rückblicke und Ausblicke ihrer Arbeit vor: In Ausschnitten, Zitaten, Previews, mit Kurzstücken und Miniopern zeigt sich in einer Vielfalt der Ansätze, wie heute Neues Musiktheater aussehen kann. Zwei unterschiedlich programmierte Abende geben einen Einblick ...

Pay as you wish!
no reservation

Ausführliche Programminfo:
www.wiener-musiktheater.at
www.sirene.at


Eröffnung ATELIER 10: Veränderung an allgemeinen Teilen

19.09.2012

ab 19.00 Uhr

Eine Kunstinstitution nach der anderen etabliert sich bei uns in der ehemaligen Ankerbrotfabrik. Heute eröffnet das Caritas ATELIER10 auf dem jungen Kulturareal. Das Ziel der Einrichtung ist es, jene KünstlerInnen zu unterstützen, die sich aus unterschiedlichen sozialen Gründen nicht ausreichend selbstständig in einem kulturellen Kontext bewegen können. Die KünstlerInnen verfügen hier kostenfrei über Raum, Material und Assistenz. Die Ateliersleitung assistiert bei technischen Fragen, präsentiert die Arbeiten online und über Ausstellungen, dokumentiert und archiviert und ist für die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Kontaktpflege zu Galerien, KäuferInnen und KuratorInnen zuständig.

Somit schließt das Atelier eine gesellschaftliche Lücke: eine professionelle künstlerische Einrichtung vermittelt Menschen aus sozialen Randgruppen Kompetenz und Autonomie. Daraus ergibt sich mittelfristig das Ziel, gesellschaftlich Zeichen zu setzen und die künstlerische Leistungsfähigkeit dieser Menschen unter Beweis zu stellen.

Die Eröffnungsausstellung des ATELIER10 zeigt Werke von KünstlerInnen, dich sich mit dem Thema "Veränderung" auseinandersetzen. Zu sehen sind Arbeiten von Regina Entlicher, Karl Friedrich, Thomas Gräser, Robert Hellerschmid, Peter Kapeller, Katharina Kleibel, Andreas Maurer, Brigitte Nehiba, Herbert neuhauser, Michaela Polacek, Bernhard Rödrich und Heinz Siegl.

www.atelier10.eu

© Atelier 10


Open House in der Brotfabrik

10.09.2012

ab 18.00 Uhr

Drei Galerien präsentieren gemeinsam ihre neuen Ausstellungen:

HILGER BROTKUNSTHALLE
Come invest in us. You’ll strike gold
Vernissage. 19 Positionen aus dem arabischen Raum.
www.brotkunsthalle.com

SCHAURAUM 11/nullnull
Michael Inmann. Fotografie
Vernissage.
www.kunstnetzwerk.org

ANZENBERGER GALLERY
Review – Preview
Vernissage. Arbeiten von R. Riedler, K. Pichler, E. Maximova, u.a.
www.anzenbergergallery.com


KULTURHERBST IN DER EXPEDITHALLE

Nach den heißen Sommertagen bringt der Herbst mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm frischen Wind in die ehemalige Anker-Expedithalle:

Am 21. und 22. September 2012 präsentieren sich die freien Musiktheatergruppen Wiens erstmals gemeinsam im Rahmen eines Mini-Festivals unter dem Motto: 13 - Die Wiener Musiktheater. Rückblick und Vorschau. 2 Tage Programm. Zu sehen sind Produktionen von MuPATh. Musikwerkstatt Wien. netzzeit. Neues Wiener Musiktheater. Oper Unterwegs. Pandoras Box. PHACE. progetto semiserio. Salon 5. sirene Operntheater. Totales Theater. Wiener Taschenoper. ZOON Musiktheater.

Am 25. September 2012 feiert der Salon 5 sein inzwischen fünfjähriges Bestehen mit einer Aufführung der von der Kritik hochgelobten Produktion "Power to hurt" - ein szenisch-musikalischer Trip nach William Shakespeare mit Raphael von Bargen. Anschließend darf gefeiert werden: Rückschau und Ausblick wird gehalten, diskutiert, fantasiert, die Bar frequentiert. Und stimmungsvoll in die nächsten 5 Jahre getanzt...

Am 29. und 30. September 2012 gibt es ein Wiedersehen mit dem Designmarkt Edelstoff, mit dem wir heuer im Mai in unsere Kultursaison gestartet sind. 80 junge DesignerInnen aus dem In- und Ausland, Gastro-Goodies und Musik sorgten bei freiem Eintritt für den perfekten Launch: die zweitägige Veranstaltung wurde von über 2.000 Menschen besucht. Fazit: Edelstoff geht in die zweite Runde und wird größer! Ganz unter dem Motto Shop untilYou Drop!dürfen BesucherInnen auf viele neue Labels und eine breite Produktpalette aus den Bereichen Mode, (Wohn)Accessoires, Schmuck und Kunst gespannt sein.

Am 12., 18., 19. und 20. Oktober 2012 bildet die Uraufführung der skurrilen musikalischen Komödie "Die Gratellis" von und mit Bernd Jeschek und den mitreißenden Kompositionen von Mnozil Brass den humorvollen Abschluß der Saison. Der Herbst wird also spannend und wir freuen uns auf zahlreichen Besuch in der Expedithalle!


AUFRUF ZUR REDUKTION (in effigie)

06. - 08.07.2012

eine performative Installation von MIASMA

6.Juli 2012, 20 Uhr - 8. Juli 2012, 22 Uhr
in der Expedithalle der ehemaligen Ankerbrotfabrik

Das KünstlerInnen-Kollektiv rund um den Theatermacher Bastian Wilplinger unter dem Namen MIASMA (die menschliche Seuche) fordert in dieser Performance nichts Geringeres als die Abschaffung der Welt und deren Neuerschaffung. In einer 50 stündigen theatralen, medialen, installativen, musikalischen wie performativen Aktion verwandelt sich die Expedithalle der ehemaligen Ankerbrotfabrik im zehnten Bezirk in einen riesigen Garten. In ihm startet Marie Müller den Versuch einer Selbstbehauptung gegen den Zwang einer psychotischen Gesellschaft zur totalen Auflösung in den Schlamm und die heiße Luft der kollektiven Hysterie, der Angst und des Porno.

Mit dem hohen Anspruch von Welttheater wird hier der Versuch der Abschaffung der Welt wie wir sie kennen eingefordert, um am Ende -nach der Verhandlung des Weltgerichts -eine Neuerschaffung der Welt aus menschlicher Notwendigkeit sowie im Einklang mit dem, was wir gemeinhin „Natur“ nennen, zu wagen. In jeweils vier Stunden pro Tag verdichtet sich die performative Aktion, die restliche Zeit wird der Erarbeitung, Entwicklung und Vorbereitung des folgenden abendlichen Höhepunkts gewidmet:

Freitag, 6. Juli, 20-24 Uhr: „The-White-Out und der Medienputsch“
Samstag, 7. Juli, 20-24 Uhr: „Die Abschlachtung der Jugend: das ist Porno!“
Sonntag, 8. Juli, 18-22 Uhr: „Da ist Leben in dem Dreck, auf dem ich gehe.“

Die Aufführung wird über die gesamte Dauer mit fünf Kameras in einer filmischen Auflösung live ins Internet auf www.miasma.is übertragen. Die Sprachen sind Deutsch, Englisch, Polnisch und Ungarisch.

Eine Produktion von MIASMA -Verein zur Entwicklung zeitgemäßer Theaterformen.
www.miasma.is
www.facebook.com/miasma.is


Kulturverein FeinSinn: to_rsO

29.06. - 02.07.2012

Uraufführung: Freitag, 29.6.2012, 20:30 Uhr
Weitere Aufführungen: Samstag, 30.6.2012 und Montag 2.7.2012, jeweils 20:30 Uhr

Erstmalige choreografische Umsetzung der Kompositionen Friedrich Nietzsches in der ehemaligen Anker-Expedithalle

Friedrich Nietzsche war nicht nur ein radikaler Philosoph, er war auch leidenschaftlicher Musiker und Komponist. Die Philosophie Nietzsches beeinflusste zahlreiche berühmte Tänzer und Tänzerinnen wie Martha Graham, Mary Wigman, Ted Shawn oder Isadora Duncan maßgeblich. Nietzsches romantisch anmutende Musikstücke stehen in einem starken Spannungsfeld zu seinen philosophischen Texten. Die Künstlergruppe FeinSinn lotet diese Extreme in der Tanz- und Musikperformance „to_rsO" aus, Elke Pichler setzt die Kompositionen erstmals choreografisch um und beschäftigt sich in der Choreografie mit der Suche nach dem Bruchstückhaften. Was bleibt von der Musik im Raum, wenn die letzte Note des unvollendeten Fragments gespielt wird? Das Stück entfaltet sich so als Seiltanz zwischen ekstatischer Lebensbejahung und fragiler Zerbrechlichkeit.

Karten:
Infos, Tickets und Vorverkauf für to_rsO unter:
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
web: http://www.feinsinn.org/feinsinntanz.html


Show Angewandte 12

06.06.2012

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Mit der Show Angewandte 12 findet eine eine der begehrtesten und vielfältigsten Modenschauen Österreichs diesmal in der ehemaligen Anker-Expedithalle statt. Knapp 50 Studierende und AbsolventInnen zeigen persönlichen Visionen zeitgemäßer Mode auf künstlerisch und technisch höchstem Niveau. Mehr als 250 Outfits werden dieses Jahr erstmals nicht über einen klassischen Laufsteg geschickt, sondern in einem speziellen Raumkonzept vor geballter medialer Aufmerksamkeit, knapp 1.500 erwarteten BesucherInnen und einer geladenen international besetzten Fachjury aus Mode-, Kunst und Lifestyle-Experten in Szene gesetzt. Die Show Angewandte ist weit mehr als nur Höhepunkt des Studienjahres und Fixpunkt der Szenekenner: Sie versammelt die gesamte heimische Mode- und Textilbranche sowie eine Kunst- und Lifestyle-affine Zielgruppe, die sonst in Breite und Vielzahl bei keinem vergleichbaren Mode-Event in Österreich zusammentrifft.

Tickets Abendkassa: 26.- Euro
Weitere Infos: www.dieangewandte.at/show12


OstLicht eröffnet in der Brotfabrik - und alle feiern mit!

04.06.2012

Am 4. Juni 2012 eröffnet die neue Galerie OstLicht auf dem Gelände der ehemaligen Ankerbrotfabrik. Wien erhält damit ein neues Zentrum für zeitgenössische Fotografie und dieses Ereignis nehmen auch die Hilger Brotkunsthalle, Lichterloh und das Kunstnetzwerk/ Schauraum 11/nullnull zum Anlass, sich mit Ausstellungen zu präsentieren: das erste gemeinschaftliche "open house" auf dem Gelände der Brotfabrik!

Das Fest zur Eröffnung
Montag, 4. Juni 2012, 18.00 Uhr
Zur Eröffnung sprechen:
Dr. Claudia Schmied, Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur
Peter Coeln, Museum WestLicht und Galerie OstLicht
Verena Kaspar-Eisert, Leitung Galerie OstLicht
Moderation: Barbara Rett

Musik: Peter Kruder, DJ Mozza
Drinks und Snacks und Late-Night Special

Ausstellungen:
OstLicht - Nacht
Hilger Brotkunst - Sex, Dui's and Videotape II
Kunstnetzwerk/ Schauraum 11/nullnull - Gerd Hasler und Christian Falsnaes
lichterloh - das neue Modul STORAGE
Die Anzenberger Gallery, die ab Herbst 2012 in der Brotfabrik einzieht, wird als "preview" Künstler der Galerie mit einer ersten Ausstellung vorstellen.


LIFE-BALL Mini 2012 - Fotoshooting in der ehemaligen Anker-Expedithalle

18.05.2012

Ein besonderes Fahrzeug für einen besonderen Anlass: Exklusiv zum 20-jährigen Jubiläum des Life Ball in Wien am 19. Mai hat Franca Sozzani, Chefredakteurin der italienischen VOGUE, ihr eigenes MINI Modell gestaltet und live präsentiert. Dabei handelt es sich um einen MINI Roadster, den ersten offenen MINI Zweisitzer der Markengeschichte.

Das Unikat, das im Rahmen der AIDS Solidarity Gala unter den Hammer kam und 54.000 Euro Spendensumme erzielte, um Projekte im Kampf gegen die HIV-Erkrankung zu unterstützen, ließ keinen Zweifel aufkommen: Der Sommer wird sportlich-feminin. Franca Sozzani dekorierte das Dach des 184 PS starken und bei Bedarf 227 Stundenkilometer schnellen MINI Roadster stilvoll mit filigranen Blütenmotiven. Am Freitag, 18.5., einen Tag vor dem Life-Ball, fand das Shooting des außergewöhnlichen Autos bei uns in der ehemaligen Anker-Expedithalle statt.

Fotos: © Andreas Riedmann


DESIGNMARKT EDELSTOFF 01

12./13.05.2012

Wien bekommt einen neuen Ort für Design und schöne Dinge und wird sich wieder als die aufstrebende Designmetropole präsentieren. Mehr als 70 nationale und internationale DesignerInnen werden an diesem Wochenende in der ehemaligen ANKER EXPEDITHALLE ihre Produkte ausstellen. Die Veranstalterinnen Sabine Hofstätter und Simone Aichholzer sind um eine breite Produktpalette bemüht: von schicken Klamotten, über coole T-Shirts, Kindermode, Taschen und Schmuck bis hin zu Möbeln und Wohnaccessoires zeigt Edelstoff 01 Produkte abseits der bekannten Pfade, die auch vor Ort erworben werden können.

Der Designmarkt spricht alle an, die Außergewöhnliches schätzen, Trends setzen und die wissen, dass Kreatives auch erschwinglich sein kann. Die Strandbar Herrmann versorgt die BesucherInnen mit Drinks und ihre Liegestühle laden zum Relaxen ein, Cup Cakes Wien bringen ihr kreatives Cupcake-Sortiment und das Espressomobil - ein umgebautes Piaggio Ape - schenkt den besten "coffee-to-go" aus. Musik gibt es von den DJs Scrag! (Laridae) & Nutrasweet (Houztekk Records).
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Öffnungszeiten:
Samstag, 12.05.2012 von 12.00 - 20.00 Uhr
Sonntag, 13.05.2012 von 11.00 - 19.00 Uhr
Der Eintritt ist gratis.

www.edelstoff.or.at


KULTURSAISON 2012 – 100 Jahre Expedithalle

15.04.2012

2012 ist ein besonderes Jahr in der Geschichte der Expedithalle: Vor genau 100 Jahren wurde sie errichtet und hat seither eine wechselvolle Geschichte erlebt. Die Loft City GmbH & Co KG ist stolz darauf, in dieser Jubiläumssaison wieder ein buntes und abwechslungsreiches Kulturprogramm in der ehemaligen Anker-Expedithalle präsentieren zu können.

Den Saisonauftakt am 12. und 13. Mai macht das junge Designmarkt-Projekt „Edelstoff": mehr als 50 nationale und internationale DesignerInnen werden an diesem Wochenende beweisen, dass Wien zu den aufstrebenden Designmetropolen gehört und Kreatives auch leistbar sein kann.

Am 4. Juni öffnet eine neue Kulturinstitution in der Brotfabrik ihre Pforten: Mit „OstLicht" erhält Wien ein neues Zentrum für zeitgenössische Fotografie. Peter Coeln wird sein neues Projekt mit einem großen Eröffnungsfest starten. Zu diesem Anlass werden auch weitere Kulturinstitutionen vor Ort ihre Tore öffnen und Veranstaltungen anbieten. Am 6. Juni folgt gleich das nächste Highlight: Die Universität für angewandte Kunst Wien veranstaltet in der Expedithalle mit der Show Angewandte 12 eine der begehrtesten und medial präsentesten Fashionshows Österreichs, bei der die Abschlusskollektionen der Studierenden der Modeklasse vor rund 1.000 erwarteten BesucherInnen auf dem Laufsteg inszeniert werden.

Am 29., 30. Juni und 2. Juli zeigt die Gruppe „FeinSinn" das Projekt „to_rsO", das sich - ausgehend von Nietzsches Kompositionen und musikalischen Fragmenten - dem Bruchstückhaften, Unsichtbaren und Verborgenen zuwendet. Ein Seiltanz zwischen exzessiver Lebensbejahung und fragiler Zerbrechlichkeit. Am 26. Juni findet im Hof 1 der Brotfabrik die Premiere des Doku-Theaters „Ein Waggon zum Leben" statt: Ein historischer Güterwaggon als zentrales Objekt einer authentischen Geschichte von Emigration und Heimatlosigkeit aus dem 2.Weltkrieg, realisiert von ZOON Musiktheater.

Von 6. bis 8. Juli erfolgt in der Expedithalle der AUFRUF ZUR REDUKTION! (in effigie), ein intermedialer Weltneubau in 48 Stunden. Die Produktion von MIASMA verspricht ein unkonventionelles Theatererlebnis!

Auch der Kulturherbst bleibt abwechslungsreich: Am 25. September kann man mit der „Salon 5"-Produktion „Power to hurt" den Musiker Christian Mair und den herausragenden Schauspieler Raphael von Bargen in einem szenisch-musikalischen Trip nach William Shakespeare erleben und anschließend das 5-jährige Jubiläum des „Salon 5" feiern. Im Oktober folgt mit „Die Gratellis" die Uraufführung einer skurrilen musikalischen Komödie von und mit Bernd Jeschek und den mitreißenden Kompositionen von Mnozil Brass – Regie: Michael Gampe.

Wir freuen uns, Sie in der bevorstehenden Saison in der Expedithalle begrüßen zu dürfen!

Seite 3 von 3