A future Archeology_Wien
an international space performance project
Baugelände Puchsbaumgasse 1- ehemalige Ankerbrotfabrik

15. Juli - 12. August 2013
Mo - Fr. 11.00 - 19.00 Uhr

Hütten, Häuser, Habitate: Von Kairo über Berlin nach Wien und zurück spannt sich das internationale Raum-Performance-Projekt „A Future Archeology“. Der von Silke Bake, Ismail Fayed, Adham
Hafez und Peter Stamer initiierte interkulturelle Austausch macht nun vom 15. Juli bis 11. August Station bei ImPulsTanz in Wien. Ausgehend von den politischen Umbrüchen in Nordafrika und
den ökonomischen und gesellschaftspolitischen Krisen in Europa entwerfen, KünstlerInnen, DramaturgInnen und ArchitektInnen aus dem Nahen Osten und Europa eine „Gemeinschaft auf
Probe“.
An einem öffentlichen Platz bauen sie einen temporären Produktionsort und arbeiten zu
Fragestellungen und Praktiken von (kultureller) Differenz, Zusammenarbeit und künstlerischem Tun.

Der Titel „A Future Archeology“ bezieht sich darauf, dass gewachsene (soziale) Strukturen zunächst freigelegt werden müssen (vergleichbar mit der Archäologie), um ihre Entstehung zu verstehen und mögliche Potenziale für Veränderungen in der Zukunft (Future) zu identifizieren. Das Arbeitskonzept nimmt dabei Bezug auf die jeweiligen Kontexte und Bedürfnisse vor Ort.

Vier Research Projekte behandeln wichtige von „A Future Archeology“ aufgerufene Themen. Sie funktionieren als Testfelder, durch welche der Bauvorgang sowohl beeinflusst wie auch reflektiert wird: das Bauen als gemeinschaftliches Tun, die Problematisierung von kultureller Identität im zeitgenössischen Tanz, die Gelingensbedingungen von Politik in künstlerischen und sozialen Gemeinschaften, die Wechselwirkung von kultureller und wirtschaftlicher Verschwendung.

Das Projekt lädt Festivalgäste und StadtbewohnerInnen, die sich für die politisch und ästhetisch hochaktuellen Fragestellungen dieser internationalen „Gemeinschaft auf Probe“ interessieren, zum Mitbauen ein.
Ab 15. Juli bis 11. August, jeweils von Montag bis Freitag von 12.00 bis 19.00 Uhr, sind alle Interessierten herzlich willkommen, "A Future Archeology" zu besuchen und das Projekt mitzugestalten.

Video:
We dig it here (Part 1)
We dig it here (Part 2)

Info:
ImPulsTanz Festival
https://www.facebook.com/ImPulsTanz